Gerhard Wenderoth - FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz - Gerhard Wenderoth

Herzlich Willkommen

bei den Freien Wählern Rheinland-Pfalz (FW).

Stephan Wefelscheid, Landesvorsitzender FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz Über Jahrzehnte gewachsen in den kommunalen FWG-Strukturen hat sich die FW-Landesvereinigung am 08. Mai 2010 in Mainz gegründet. Unter dem Dach der FW-Bundesvereinigung sehen wir uns auf Landes-, Bundes- und Europaebene als einzige unabhängige politische Stimme der Kommunen und aller Bürgerinnen und Bürger. Die Menschen stehen im Mittelpunkt unserer Politik. ...

Stephan Wefelscheid, Landesvorsitzender FW Rheinland-Pfalz

Grußwort weiterlesen

Warum FREIE WÄHLER

in den rheinland-pfälzischen Landtag sollten.

Dr. Joachim Streit Landrat des Eifelkreises Bitburg-PrümAus Sicht der Kommunalpolitik ist die Kommunal- und Verwaltungsreform der Landesregierung ein Etikettenschwindel. Es handelt sich nur um den Ansatz einer Gebietsreform, die die eigentlichen Probleme der kommunalen Ebene nicht löst. Von der Bundes- und der Landesregierung muss das Konnexitätsprinzip eingehalten werden. Mit jedem Beschluss, der die Kommunen zur Umsetzung vor Ort verpflichtet, ist ...

Dr. Joachim Streit, Landrat Eifelkreis Bitburg-Prüm

Grußwort weiterlesen

Gerhard WenderothGerhard Wenderoth

Direktkandidat im Wahlkreis 28 - Mainz II

 

46 Jahre
, geschieden, 2 Töchter, ein Sohn


Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau


Unternehmer


 

Berufliche Stationen

  • Ausbildung zum Maschinenschlosser
  • seit 1995 Unternehmer
  • 1995 Gründer eines Internet Service Providers
  • 2003 Gründer eines Telekommunikationsunternehmens
  • 2008 Gründer eines Beratungsunternehmens
  • Marketing, Produktmanagement, Finanzen
     

Politische Vita

  • seit 2009 FWG Mainz
  • 2009 Stellvertretender Ortsvorsteher von Hechtsheimer
  • seit 2011 FREIE WÄHLER Mainz e.V. Vorstand
  • 2010 Gründungsmitglied der FREIE WÄHLER RLP - vorher keine andere Partei
  • 2011 Landtagskandidat für den Wahlkreis 28 Mainz
  • 2013: Bundestagskandidat für den Wahlkreis 28Mainz
  • 2016 Landtagskandidat für den Wahlkreis 28 Mainz
     

FREIE WÄHLER

  • 1. Vorsitzender der FREIEN WÄHLER Mainz e.V.
  • Vorstand im Wahlbezirk 3 (WB3)
     

Gremien Mainz

  • 2009 bis 2014 Stellvertretender Ortsvorsteher Mainz Hechtsheim
  • 2009 bis heute Mitglied des Ortsbeirats Hechtsheim
  • 2009 bis heute Mitglied des Sportausschusses der Stadt Mainz

 

Ich stehe für

  • eine konsequente Einforderung des Konnexitätsprinzip (Wer bestellt, der bezahlt) bei der Übertragung von Landes- und Bundesaufgaben auf die Kommunen.
  • Infrastruktur wie Gas, Wasser, Schienen, Straßen, Stromleitungen, Abwasser, Müll gehören in kommunale Hand.
  • Grundversorgung wie Krankenhäuser, Schulen, Kindergärten, Hochschulen, sozialer Wohnungsbau, Straßenbahnen gehören in kommunale Hand.
  • Kommerzieller Wohnungsbau, Veranstaltungshallen, Messen, Gastronomie, Umweltberatung, Parkhäuser, Immobilien die nicht der Grundversorgung dienen gehören in private Hand.
  • Keine Parallel Gesellschaft durch private Schulen, private Kindergärten, private Krankenhäuser, private Hochschulen.
  • Die deutsche Sprache ist Pflicht für ein Aufenthalts - oder Bleiberecht in Deutschland.
  • Trennung von Staat und Religion. Religionsfreiheit ist wie die Meinungsfreiheit ein Grundrecht, sie ist schützenswert aber eine private Angelegenheit. Daraus leitet sich keine Verpflichtung des Staates ab, für die Ausübung der Religion in öffentlichen Einrichtungen wie Schulen, Kindergärten, Schwimmbädern, Behörden, Krankenhäusern Sonderrechte für Religionsgemeinschaften zu schaffen.
  • Rheinland-Pfalz hat durch jahrelange Misswirtschaft und eine Verschuldung von 45 Mrd. € seinen gesamten Handlungsspielraum verloren, daher ist es an der Zeit das wieder Parteien gewählt werden, die den Wählern reinen Wein einschenken und keine Geschenke zu Lasten unserer Kinder machen.

 

Ich zähle auf Sie, Ihre Stimme und Ihre Forderung an mich und die FREIEN WÄHLER!
Mein Versprechen: Ich werde mich für Sie im Landtag einsetzen!

FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz

Kennen Sie Zusammenhänge und Unterschiede zwischen der Partei FREIE WÄHLER und den Freien Wählergemeinschaften?

Freie Wählergemeinschaften (FWG) sind kommunale Gruppierungen unter verschiedenen Bezeichnungen, z.B. FWG, Freie Liste, Bürgergemeinschaft, und Andere. FREIE WÄHLER ist die noch junge, bundesweit organisierte Partei, die ihren Ursprung in den kommunalen Gruppierungen hat.

Alle Informationen zu den FREIEN WÄHLERN Rheinland-Pfalz finden Sie hier.


Kontaktdaten

Gerhard Wenderoth

55129 Mainz

Tel.: 0151-12 10 33 33

Nutzen Sie das Kontaktformular


Gerhard Wenderoth unterstützen

Kandidaten von Parteien, die noch nicht im rheinland-pfälzischen Landtag vertreten sind, müssen die Hürde der Unterstützungsunterschriften nehmen, um überhaupt zur Wahl zugelassen zu werden. Das Gleiche gilt - und zwar zusätzlich, für die entsprechenden Bezirkslisten. Wir halten das zwar für absurd und ungerecht, da auch etablierte Parteien immer wieder neue Kandidat(inn)en ins Rennen schicken, die ohne diese Prozedur antreten dürfen, stellen uns aber der Herausforderung.

Wenn auch Sie wollen, das die Parteienvielfalt und damit Ihre Wahlmöglichkeit nicht auf die bereits im Landtag vertretenen Parteien beschränkt wird, unterstützen Sie bitte den Wahlantritt von Gerhard Wenderoth mit Ihrer Unterschrift. Wenn Sie im Wahlkreis 28 - Mainz II wahlberechtigt sind, drucken Sie die Unterschriftenliste  im Anhang aus, füllen diese komplett aus und senden sie im Original an

Gerhard Wenderoth
Ludwig-Strecker-Straße 180
D-55129 Mainz

Ihre Angaben werden amtlich überprüft. Bitten Sie auch Ihre Familie, Freunde und Bekannte um Unterschrift - drucken Sie hierzu jeweils eine separate Liste aus. Sparen Sie Porto, indem Sie mehrere Listen in einem Brief versenden und stärken Sie damit Ihre Unterstützung.

Sie leben in einem anderen Wahlkreis? Kein Problem! Auch der/die Kandidat(in) der FREIEN WÄHLER Rheinland-Pfalz in Ihrem Wahlkreis zählt auf Ihr Votum.

Danke!

zum Download der Unterschriftenliste für Gerhard Wenderoth.