Gerhard Wenderoth - FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz - Gerhard Wenderoth

Herzlich Willkommen

bei den Freien Wählern Rheinland-Pfalz (FW).

Stephan Wefelscheid, Landesvorsitzender FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz Über Jahrzehnte gewachsen in den kommunalen FWG-Strukturen hat sich die FW-Landesvereinigung am 08. Mai 2010 in Mainz gegründet. Unter dem Dach der FW-Bundesvereinigung sehen wir uns auf Landes-, Bundes- und Europaebene als einzige unabhängige politische Stimme der Kommunen und aller Bürgerinnen und Bürger. Die Menschen stehen im Mittelpunkt unserer Politik.

Die überwiegende Zahl unserer Mitglieder blickt auf ein langjähriges Engagement in den kommunalen Parlamenten und Räten in ganz Rheinland-Pfalz zurück. Als Mandatsträger in unseren Gemeinden, Verbandsgemeinden, Städten, Landkreisen und im Bezirkstag Pfalz ...

Stephan Wefelscheid, Landesvorsitzender FW Rheinland-Pfalz

Grußworte weiterlesen

Schluss mit der Selbstbedienung

im Landtag von Rheinland-Pfalz

Schluss mit der Selbstbedienung im LandtagDas Diätengesetz von April 2017 ist ein abschreckendes Beispiel parlamentarischer Selbstbedienung. Die Abgeordneten der SPD, der CDU, der FDP und der Grünen im rheinland-pfälzischen Landtag haben das Gesetz im Blitzverfahren beschlossen. Es erhöht ihre monatliche Entschädigung in vier Schritten um über 1.000 Euro, insgesamt um 17,5 %. Damit steigt automatisch auch die staatliche Alters- und Hinterbliebenenversorgung um denselben Prozentsatz, so dass die Altersversorgung eines Abgeordneten nach zehn Jahren um ein Vielfaches höher ist, als die eines durchschnittlichen Rentners. Diese Erhöhung ist unanständig und muss ersatzlos aufgehoben werden. Das gilt auch für die sonstigen Änderungen des Abgeordnetengesetzes und des Fraktionsgesetzes.

Volksinitiative mit initiert von den FREIEN WÄHLERN Rheinland-Pfalz

Zur Homepage der Volksinitiative

Gerhard WenderothGerhard Wenderoth

Direktkandidat zur Bundestagswahl 2017
im Wahlkreis 205 - Mainz

 

48 Jahre
, verheiratet, 2 Töchter, ein Sohn


Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau


Unternehmer


 

Berufliche Stationen

  • Ausbildung zum Maschinenschlosser
  • seit 1995 Unternehmer
  • 1995 Gründer eines Internet Service Providers
  • 2003 Gründer eines Telekommunikationsunternehmens
  • 2008 Gründer eines Beratungsunternehmens
  • Marketing, Produktmanagement, Finanzen
     

Politische Vita

  • seit 2009 FWG Mainz
  • 2009 Stellvertretender Ortsvorsteher von Hechtsheimer
  • seit 2011 FREIE WÄHLER Mainz e.V. Vorstand
  • 2010 Gründungsmitglied der FREIE WÄHLER RLP - vorher keine andere Partei
  • 2011 Landtagskandidat für den Wahlkreis 28 Mainz
  • 2013: Bundestagskandidat für den Wahlkreis 205 Mainz
  • 2016 Landtagskandidat für den Wahlkreis 28 Mainz
     

FREIE WÄHLER

  • 1. Vorsitzender der FREIEN WÄHLER Mainz e.V.
  • Vorstand im Wahlbezirk 3 (WB3)
     

Gremien Mainz

  • 2009 bis 2014 Stellvertretender Ortsvorsteher Mainz Hechtsheim
  • 2009 bis heute Mitglied des Ortsbeirats Hechtsheim
  • 2009 bis heute Mitglied des Sportausschusses der Stadt Mainz

 

Ich stehe für

  • eine konsequente Einforderung des Konnexitätsprinzip (Wer bestellt, der bezahlt) bei der Übertragung von Landes- und Bundesaufgaben auf die Kommunen.
  • Infrastruktur wie Gas, Wasser, Schienen, Straßen, Stromleitungen, Abwasser, Müll gehören in kommunale Hand.
  • Grundversorgung wie Krankenhäuser, Schulen, Kindergärten, Hochschulen, sozialer Wohnungsbau, Straßenbahnen gehören in kommunale Hand.
  • Kommerzieller Wohnungsbau, Veranstaltungshallen, Messen, Gastronomie, Umweltberatung, Parkhäuser, Immobilien und Firmen die nicht der Grundversorgung dienen gehören in private Hand.
  • Keine Parallelgesellschaft durch private Schulen, private Kindergärten, private Krankenhäuser, private Hochschulen, daher klare Regeln und Anforderungen
  • Die deutsche Sprache ist Pflicht für ein Aufenthalts - oder Bleiberecht in Deutschland.
  • Trennung von Staat und Religion. Religionsfreiheit ist wie die Meinungsfreiheit ein Grundrecht, sie ist schützenswert aber eine private Angelegenheit. Daraus leitet sich keine Verpflichtung des Staates ab, für die Ausübung der Religion in öffentlichen Einrichtungen wie Schulen, Kindergärten, Schwimmbädern, Behörden, Krankenhäusern Sonderrechte für Religionsgemeinschaften zu schaffen.
  • Bundeseinheitliches Polizeigesetz, Polizei ist Bundesaufgabe mit Schwerpunkten in den Ländern
  • Ein Einwanderungsgesetz für die klare Trennung zwischen Einwanderung und humanitärere Flüchtlingshilfe

 

Ich zähle auf Sie, Ihre Stimme und Ihre Forderung an mich und die FREIEN WÄHLER!
Mein Versprechen: Ich werde mich für Sie im Bundestag einsetzen!

FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz

Kennen Sie Zusammenhänge und Unterschiede zwischen der Partei FREIE WÄHLER und den Freien Wählergemeinschaften?

Freie Wählergemeinschaften (FWG) sind kommunale Gruppierungen unter verschiedenen Bezeichnungen, z.B. FWG, Freie Liste, Bürgergemeinschaft, und Andere. FREIE WÄHLER ist die noch junge, bundesweit organisierte Partei, die ihren Ursprung in den kommunalen Gruppierungen hat.

Alle Informationen zu den FREIEN WÄHLERN Rheinland-Pfalz finden Sie hier.


Kontaktdaten

Gerhard Wenderoth

55129 Mainz

Tel.: 0151-12 10 33 33

Nutzen Sie das Kontaktformular